Der Overlander Falls ist ein Wasser­fall auf dem Fraser River im Mount Robson Provin­cial Park, Britisch-Kolumbien, Kanada. Die Wasser­fälle können über einen kurzen Wander­weg erreicht werden, der auf dem Yellow­head Highway 2 km östlich des Infozen­trums Mount Robson beginnt. Es ist eine schöne 45-minütige Rückwan­der­ung, gesäumt von wunder­schönen großen Bäumen, Moos und einer Vielzahl von Wildblu­men während der Sommerzeit. Die Wasser­fälle sind bei Kajak­fahr­ern beliebt. Das Wasser fällt ca. 10 Meter in einen sehr grossen und schönen Pool und dann über Strom­schnel­len durch die herrliche Schlucht.
Der Wasser­fall wurde nach der Exped­i­tion von Overlanders von 1862 benannt. Ungefähr 70 Männer und nur eine Frau aus Fort Garry (jetzt Winnipeg) reisten durch die Prärien und durch die Rocky Mountains im heuti­gen Mount Robson Provin­cial Park Kanada, um die Barkerville oder Cariboo Goldfelder. Etwas weiter westlich der Overlander Falls in der Nähe des Mount Robson teilte sich die Gruppe. Etwa die Hälfte ging weiter den Fraser River hinunter und erreichte schließ­lich im Spätherbst 1862 Barkerville, aber seit Billy Barkers Goldstreik war mehr als ein Jahr vergan­gen, und es gab keine Ansprüche mehr. Die andere Hälfte gab ihre Träume von Gold auf und floated den North Thompson River nach Fort Kamloops hinunter. Die einzige Frau auf dem Floss bekam Wehen und hatte Glück dass sie von Indian­er­inen geholfen wurde, ihr Baby zu bekom­men.